Börse Inside
Bewag-Aktionäre müssen auf Dividende verzichten

Die Aktionäre der früheren Bewag AG, Berlin, werden voraussichtlich in diesem Jahr auf eine Dividende verzichten müssen. Hintergrund sind Klagen einiger Aktionäre gegen die Verschmelzung mit der Vattenfall Europe AG.

vwd BERLIN. Diese seien zwar rechtlich vom Landgericht Berlin in erster Instanz abgewiesen worden, sagte Silvin Bruns von der Vattenfall Europe AG am Mittwoch im Gespräch im vwd. Allerdings hätten die Kläger dagegen Beschwerde eingelegt, so dass die geplante Verschmelzung weiterhin nicht in das Handelsregister eingetragen werden kann, sagte der für den rechtlichen Aspekt der Verschmelzung zuständige Projektmanager.

Damit sind die Aktionäre der früheren Bewag AG rechtlich noch keine Vattenfall-Europe-Anteilseigner und hätten keinen Anspruch auf die vorgesehene Dividende in Höhe von 0,37 Euro je Aktie. Dies sei „Pech“ und „sauärgerlich“, sagte Bruns. Er sieht aber die Verantwortung dafür nicht bei der Vattenfall Europe AG. Das Gericht habe die Rechtmäßigkeit des Verschmelzungsprozesses bestätigt. Durch die Widersprüche sei das Verfahren aber noch nicht abgeschlossen. Vattenfall räume den Bewag-Aktionären, die die Mehrheit der zukünftigen Vattenfall-Europe-Anteilseigner ausmachten, zur HV ein Gastrecht und die Möglichkeit ein, schriftliche Fragen einzureichen.

Die einzige Möglichkeit, mit der die Bewag-Aktionäre noch eine Dividende erhalten könnten, wäre die Einberufung einer eigenen Bewag-Hauptversammlung, sagte Bruns. Dies würde einen Erfolg der Kläger und damit das Scheitern des Verschmelzungsprozesses voraussetzen. „Dies halte ich aber für sehr unwahrscheinlich.“ Ob die Bewag-Aktionäre selber auf dem Rechtswege einen Ausgleich für den erlittenen Dividendenausfall erstreiten können, sei unsicher. Sollte die von den Verschmelzungsgegnern eingereichte Klage als „rechtsmißbräuchlich“ bewertet werden, könne eine Klage auf Schadenersatz erwogen werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%