Börse Inside
Katerlaune nach Sieg

Letztes Briefing für Anleger vor der Fußball-Weltmeisterschaft: Beim Investmenttag der Frankfurter Börse erheiterte Dirk Schiereck, Professor an der European Business School, die anwesenden Geldexperten mit ein wenig WM-Latein für Anleger.

Eine der Grundregeln: Am Tag nach einem gewonnenen Spiel geht es mit dem Dax nach unten. In der Katerlaune nach der Siegesfeier greifen die Investoren lieber zu Aspirin als zu Wertpapieren, vermutet der Professor. Überhaupt scheint die WM eine Zeit der Lethargie zu sein. Denn die Renditen entwickeln sich nach EBS-Erkenntnissen während des Wettbewerbs schlechter als im gleichen Zeitraum des jeweiligen Vorjahres. Ein Trostpflaster: Auch wenn die eigene Mannschaft verliert, bleibt die Aktien-Performance schwach.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%