Börse zieht zur Neuberechnung aktualisierte Daten heran
SAP-Gewicht im Dax bleibt wohl unverändert

Viel wurde darüber spekuliert, inwieweit das Gewicht des Software-Riesen SAP im Dax beschnitten werden wird. Doch nun scheint klar: Die Gewichtung von SAP ändert sich nicht.

HB FRANKFURT. Der Kurs der SAP-Aktie werde nach der turnusgemäßen Anpassungen der Index-Gewichte an diesem Wochenende wohl unverändert stark in die Berechnung des Dax einfließen, teilte die Börse am Freitagmorgen mit. Damit änderte sie die Berechnung gegenüber der ersten Pro-Forma-Kalkulation vom Mittwoch, nach der SAP noch 0,36 Prozentpunkte an Dax-Gewicht verloren hätte. „Auf Grund eines Übermittlungsfehlers hat die Deutsche Börse eine neue vorläufige Gewichtung erstellt. Wir haben dabei neuere Informationen zum Streubesitz bei SAP berücksichtigt“, sagte ein Börsen-Sprecher am Morgen. Den neuen Daten zufolge wird SAP voraussichtlich 6,33 % Dax-Gewichtung ausweisen. Die endgültigen Daten veröffentlicht die Börse am Samstag.

Jedes Quartal passt die Börse die Gewichtung im Dax an Veränderungen im Grundkapital oder der Zahl der frei handelbaren Aktien bei den Index-Mitgliedsunternehmen an. Wichtig ist dies vor allem für Fondsmanager, die den Dax eins-zu-eins nachbilden. Bei Anhebung einer Gewichtung sind sie oftmals gezwungen, Aktien des entsprechenden Unternehmens zu kaufen und umgekehrt.

Zu den stärksten Gewinnern der Anpassung der Indexgewichtung in diesem Quartal gehört den neuen Daten zufolge der Energieversorger Eon, der 0,42 Pozentpunkte hinzugewinnt. Die Anpassung nach unten verteilen sich breit über die anderen Dax-Werte, lediglich BASF ragt mit einem Abschlag von 0,1 Prozentpunkten etwas stärker hervor.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%