Börsengang: Am Graumarkt werden die neuen Aktien für rund 30 Euro gehandelt
Bank Austria ist überzeichnet

Kurz vor Ende der Zeichnungsfrist zeichnet sich ein Erfolg des bislang größten europäischen Börsengangs in diesem Jahr ab. Die Platzierung der Bank Austria sei inzwischen überzeichnet, erfuhr das Handelsblatt am Donnerstag aus Londoner Bankenkreisen.

mm/rob FRANKFURT/M. Das heißt, den beteiligten Investmentbanken liegen Orders für alle 38 Millionen neuen Aktien der österreichischen Tochter der Hypo-Vereinsbank (HVB) vor. Starke Nachfrage komme vor allem von Osteuropa-Fonds, hieß es.

Die Konsortialbanken unter Führung von HVB/CA IB, Goldman Sachs und JP Morgan bieten die Aktien in einer Spanne von 27 bis 31 Euro an. Am grauen Markt, wo die Anteile bereits vor der eigentlichen Erstnotiz gehandelt werden, notierte die Bank Austria gestern bei 29 bis 31 Euro. Damit zeichnet sich ein Ausgabekurs in der oberen Hälfte der Preisspanne ab.

Bei einem Kurs von 30 Euro würde die Emission der Hypo-Vereinsbank rund 1,15 Mrd. Euro einbringen. HVB-Chef Dieter Rampl hatte sich entschlossen, 25 % der Tochter an die Börse zu bringen, um die dünne Kapitaldecke seines Instituts zu stärken. Die Zeichnungsfrist für den Börsengang läuft noch bis zum kommenden Montag. Am 8. Juli soll der Ausgabekurs festgelegt werden. Die Erstnotiz ist für den 9. Juli geplant.

Für die letzten Tage der Zeichnungsfrist rechnen Bankenkreise noch einmal mit einem kräftigen Nachfrageschub. Vor allem Großinvestoren wie Fonds geben ihre Orders üblicherweise erst am Ende der Preisfindungsphase ab. Eine Platzierung in der Größenordnung der Bank-Austria sollte nach Einschätzung von Experten am Ende 1,5 bis 2fach überzeichnet sein. Ansonsten wird es schwierig, bei der Zuteilung der Anteile eine stabile und zuverlässige Investorenbasis zu schaffen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%