Charttechnisch hat Titel noch bis 7,20 Euro Luft
Kurssprung bei der Mannheimer-Aktie

Mit einem Kurssprung von in der Spitze über 20 Prozent reagieren die Aktien der Mannheimer AG Holding, Mannheim, auf die Nachricht, dass die Continentale als strategischer Partner gewonnen wurde.

vwd FRANKFURT. Die Continentale Holding AG beteiligt sich zunächst mit 51 Prozent an der Mannheimer Krankenversicherung AG, wie die Mannheimer AG Holding am Samstag ad hoc mitteilte und wie der Informationsdienst „Czerwensky intern“ bereits am Freitag aus seiner Montagausgabe vorab berichtete.

Analysten bewerten die Zusammenarbeit als sinnvoll und sehen Synergieeffekte. Damit schwänden die Unsicherheiten etwas, auch wenn es noch weiterhin Unwägbarkeiten gäbe, sagt ein Beobachter. Aus rein charttechnischer Sicht gebe es jetzt sogar Luft bis zur Marke von 7,20 Euro.

Die Aktie hatte nach Einschätzung eines Händlers bereits am Freitag auf Spekulationen über eine Zusammenarbeit positiv reagiert und war mit 4,40 Euro aus dem Tag gegangen, verglichen mit 3,85 Euro zum Handelsstart. Gegen 11.38 Uhr am Montag steigt das papier um 13,6 Prozent auf 5,00 Euro, wobei das Tageshoch bereits bei 5,44 Euro lag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%