Comdirect Bank nun im MDax
Conti gewinnt Rennen um Dax-Platz

Der Automobilzuliefer Continental wird nach siebenjähriger Abwesenheit in den Deutschen Aktienindex (Dax) zurückkehren. Das Unternehmen trägt damit in dem knappen Rennen um einen Platz in dem deutschen Leitindex den Sieg über den Konkurrenten T-Online davon.

Reuters FRANKFURT. Conti werde MLP ab dem 22. September im Dax ersetzen, teilte die Deutsche Börse am Dienstagabend nach Börsenschluss mit. Die Marktkapitalisierung des Finanzdienstleisters MLP war zuletzt so stark geschrumpft, dass er die Voraussetzungen für eine Dax-Mitgliedschaft nicht mehr erfüllte. Der Internetanbieter T-Online, der unter Experten ebenfalls als möglicher MLP-Nachfolger im Dax galt, bleibt im Technologieindex TecDax. Conti und T-Online waren für den Dax qualifiziert. „Für Conti sprach unter anderem der höhere Streubesitz und die damit verbundene bessere Liquidität im Handel“, sagte eine Sprecherin der Börse zur Entscheidung zwischen Conti und T-Online. Conti-Aktien befinden sich zu 100 % in Streubesitz, während T-Online zu rund 72 % zur Deutschen Telekom gehört. Die Börse nahm am Dienstag zudem weitere Änderungen in MDax, TecDax und SDax vor.

Conti erster Dax-Rückkehrer

Continental gehörte 1988 zu den Gründungsmitgliedern im Dax und wurde 1996 gegen Münchener Rück ausgetauscht. Damit kehrt erstmals in der 15-jährigen Geschichte des Dax ein ausgeschiedenes Unternehmen wieder in den Leitindex zurück. In den vergangenen Jahren hat sich der Hannoveraner Konzern vom reinen Reifenhersteller zum Automobilzulieferer gewandelt. Conti zeigte sich erfreut über die Entscheidung der Börse. „Wir freuen uns sehr über den erneuten Einstieg in den Dax. Damit wird unser geschäftlicher Erfolg auch in der internationalen Finanzwelt noch bekannter als bisher“, erklärte Conti-Chef Manfred Wennemer.

Börsianer rechnen mit positiver Kursreaktion

Börsianer rechnen nun mit einer positiven Kursreaktion bei Conti. „Das war ein so knappes Rennen, dass sich wohl nur wenige Anleger vorab positioniert haben dürften. Kurzfristig dürfte die Aktie von Conti von der Entscheidung profitieren“, sagte Georg Elsaesser, Index-Experte bei HSBC Trinkaus & Burkhardt. Die Mitgliedschaft im Dax rückt ein Unternehmen stärker in das Blickfeld institutioneller Anleger. Außerdem sind nach Experteneinschätzung bis zu 33 Mrd. € in Fonds angelegt, die den Dax nachbilden oder ihn zumindest als Maßstab (Benchmark) verwenden. Diese sind nun gezwungen, ihren Anteil an Conti aufzustocken.

Der Dax wird nach Ansicht von Börsianern von der Entscheidung profitieren. „Damit kommt ein etwas stabilerer und weniger volatiler (schwankungsanfälliger) Wert in den Index“, sagte Claudia Volk, Index-Expertin bei der WestLB. Der Dax wird derzeit von den traditionell sehr volatilen Technologiewerte dominiert, die den Index stark schwanken lassen. Conti könnte dies etwas abfedern.

MLP Geht in den MDax - Comdirect ersetzt dort Teleplan

Die erst seit Mitte 2001 im Dax vertretene Aktie des Finanzdienstleisters MLP wird wie erwartet in Zukunft im MDax, dem Index für mittelgroße Unternehmen notiert sein. Kein Unternehmen seit Einführung des Dax gab eine so kurze Stippvisite in dem Index.

Die Onlinebank Comdirect Bank AG rückt nach Angaben der Börse für den Reparaturdienstleister Teleplan in den MDax auf. Neu in den Technologieindex TecDAX kommen der Internetanbieter Freenet, das Halbleiterunternehmen Süss Microtec und der Telekommunikationsausrüster Teles. Dafür müssen die Windenergiespezialisten Nordex und Plambeck sowie das Biotechunternehmen Medigene weichen. Im SDax ersetze IM International Media die Mannheimer Holding, die die Mitgliedschaft im Prime Standard gekündigt habe, teilte die Börse mit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%