Das strengere Regelwerk der EU bietet dem Finanzplatz Schweiz neue Chancen im Anleihengeschäft
Schweizer Börse will Eurobond-Listing ausbauen

Die Schweizer Börse will sich stärker im Geschäft mit internationalen Anleihen engagieren. Am 30. März hat die SWX (Swiss Exchange) zum ersten Mal einen von der brasilianischen Banco Itau emittierten internationalen Bond im Volumen von 125 Mill. Dollar an der Börse in Zürich gelistet.

HB FRANKFURT/M. . Dies hat in London und Luxemburg die Alarmglocken läuten lassen; denn diese Finanzplätze dominieren bis jetzt das so genannte Eurobond-Geschäft. „Wir wollen ein größeres Stück vom Kuchen“, weist SWX-Sprecher Werner Vogt auf die Intentionen der Eidgenossen hin.

Die Initiative der Schweizer kommt just zu dem Zeitpunkt, zu dem die EU-Behörden ein strengeres Regelwerk für das Listing solcher Anleihen planen. Die Branchenvereinigung International Primary Markets Association teilte zuletzt mit, das geplante Regelwerk der EU-Behörden werfe immer neue Probleme auf, weil auf Emittenten aus Nicht-EU-Ländern zu große Anforderungen etwa in Fragen der Rechnungslegung zukommen.

Die SWX hat ihr Regelwerk dagegen weitgehend jenen Vorschriften angepasst, die derzeit für das Listing von Eurobonds an den EU-Börsen in London und Luxemburg gelten. Die Schweizer Börse akzeptiere heute zum Beispiel unterschiedliche Rechnungslegungs-Standards wie IFRS, GAAP sowie der EU-Länder und werde die Akzeptanz weiterer Standards in Erwägung ziehen. So habe man attraktive Rahmenbedingungen für die Kotierung (schweizerisch für Notierung) von Anleihen in- und ausländischer Emittenten geschaffen, sagte Vogt dem Handelsblatt. Man wolle den Wettbewerbsvorsprung nutzen und werde daher zum einen den effizienten und unbürokratischen Kotierungsprozess beibehalten, hieß es in Kreisen der SWX. Zum anderen müsse man ja nicht die von der EU geplanten Neuregelungen übernehmen.

Nach Angaben von Vogt haben zahlreiche internationale Emittenten Interesse an der Kotierung geplanter Bonds angekündigt. Er verwies darauf, dass die Börse ihre Initiative kürzlich im Rahmen einer Fernost-Reise nicht zuletzt bei japanischen Emittenten präsentiert habe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%