Dax-Ausblick
Börsianer rechnen weiter mit leicht steigenden Kursen

Eine Börsenwoche zwischen Volkstrauertag und Totensonntag startet an sich schon unter schlechten Vorzeichen. Doch wie schon in der Vorwoche muss sich die allseits trübe Lage nicht auf das Gemüt der Börsianer legen. Ganz im Gegenteil: Die Märkte zeigen sich nach einer Phase des Luftholens geläutert. Die Zeit der übertriebenen Erwartungen ist einer Haltung der Zufriedenheit gewichen.
  • 0

FRANKFURT. Eine Börsenwoche zwischen Volkstrauertag und Totensonntag startet an sich schon unter schlechten Vorzeichen. Doch wie schon in der Vorwoche muss sich die allseits trübe Lage nicht auf das Gemüt der Börsianer legen. Ganz im Gegenteil: Die Märkte zeigen sich nach einer Phase des Luftholens - manch einer spricht von einer Konsolidierung - geläutert. Die Zeit der übertriebenen Erwartungen ist einer Haltung der Zufriedenheit - böse Zungen mögen hier von Selbstzufriedenheit sprechen - gewichen. "Solide" war das in der abgelaufenen Woche oft zu hörende Wort, wenn es darum ging, die letzten der 30 Dax-Werte auf ihre Quartalszahlen zu überprüfen. Immerhin schaffte das deutsche Marktbarometer so relativ unaufgeregt in der abgelaufenen Woche ein Plus von rund drei Prozent.

Der Zahlenflut folgt der Blick auf die Konjunkturdaten

Dass die neue Woche trotz aller Trübsal, die diese Jahreszeit mit sich bringt, den Aufwärtstrend bestätigt, ist deshalb durchaus realistisch. Nur müssen anstelle der zuletzt so üppigen Zahlenflut jetzt andere Nachrichten überzeugen. Der Blick geht dabei in die USA.

Von dort kommen in dieser Woche jede Menge Konjunkturdaten, die einen Überblick über den Stand der Aufräumarbeiten nach der schwersten Wirtschaftskrise seit den dreißiger Jahren geben. Ein wesentlicher Gradmesser sind dabei am heutigen Montag die Einzelhandelsumsätze, die Volkswirten zufolge doch nicht ganz so deprimierend ausfallen werden wie befürchtet. Lagen sie im September noch im Minus, weil die Amerikaner der dortigen Abwrackprämie folgend lieber Autos statt Elektrogeräte oder Konsumartikel gekauft haben, so ist für den Oktober wieder ein Plus zu erwarten.

Die Priorität dieser Zahl erschließt sich daraus, dass der US-Konsument zum einem über Jahre eine wesentliche Stütze der dortigen Konjunktur war. Zum anderen beginnt in dieser Woche in den USA das Weihnachtsgeschäft, das für viele Einzelhändler als die Phase gilt, die entscheidet, ob das Jahr ein Erfolg war oder nicht.

Seite 1:

Börsianer rechnen weiter mit leicht steigenden Kursen

Seite 2:

Kommentare zu " Dax-Ausblick: Börsianer rechnen weiter mit leicht steigenden Kursen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%