Delegationsbesuch in London
China erlaubt Börsennotierung ausländischer Unternehmen

An den Börsen in China dürfen künftig auch die Papiere ausländischer Firmen gehandelt werden.

HB LONDON. China habe zugestimmt, seine Börsen für ausgewählte ausländische Unternehmen zu öffnen, erklärte eine chinesische Delegation unter Leitung des stellvertretenden Ministerpräsidenten Wang Qishan am Montag in London.

Zuvor waren die Delegationsmitglieder mit dem britischen Finanzminister Alistair Darling zusammengekommen. Beide Länder forderten, die Reform des Internationalen Währungsfonds (IWF) und der Weltbank voranzutreiben. Dabei müssten aufstrebende Schwellenländer wie China größeren Einfluss erhalten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%