Entscheidung über neue Indizes fällt am 17. März
Indexexperten erwarten Veränderungen im MDax

Nach Einschätzung von Experten dürfte der Immobilienfinanzierer Hypo Reyal Estate in den Mittelwerteindex MDax aufsteigen. Absteigen dürfte Zementhersteller Dyckerhoff. Weitere Veränderungen werden im Technologieindex TecDax erwartet.

HB FRANKFURT. „Hypo Real Estate dürfte wohl einsteigen. Dyckerhoff ist nach Marktkapitalisierung und Börsenumsatz so weit abgerutscht, dass sich eine Herausnahme aufdrängt“, sagte Georg Elsässer, Indexexperte bei HSBC Trinkaus & Burkhardt, mit Blick auf die am Mittwoch vorgelegten Indexdaten der Deutsche Börse. Damit scheinen sich die Prognosen zu bestätigen, die Elsässer und andere Analysten auf Basis von Hochrechnungen bereits vor gut zehn Tagen getroffen hatten.

Die Deutsche Börse wird am 17. Februar auf Basis der am Mittwoch veröffentlichten Daten über Veränderungen bei MDax, TecDax und SDax entscheiden, die Ende März umgesetzt würden. Allerdings ist das Entscheidungsgremium nicht gezwungen, sich nach den nackten Zahlen der Statistik zu richten. Angesichts des Bestrebens, ihre Indizes nicht zu oft zu verändern, entschließt sich die Börse nicht selten, Entscheidungen zu vertagen. Eine ordentliche Überprüfung des Blue-Chip-Barometers Deutscher Aktieindex (Dax) steht erst im August auf der Tagesordnung.

Indizes werden von Investoren genutzt, um die Entwicklung des eigenen Portfolios zu kontrollieren und werden von vielen als Maßstab für eigene Anlage-Entscheidungen genutzt. Daher ist es für ein Unternehmen attraktiv, in einem Index vertreten zu sein, rückt die Mitgliedschaft eine Aktie doch stärker in Blickfeld von Fondsmanagern und Vermögensberatern.

Seite 1:

Indexexperten erwarten Veränderungen im MDax

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%