Europas größte Derivatebörse steht fast eine Stunde still
Computerpanne legt Eurex-Handel lahm

Technische Probleme bei der deutsch-schweizerischen Terminbörse Eurex haben am Mittwoch das Geschäft an Europas Finanzmärkten sehr stark beeinträchtigt. Um 13.20 Uhr wurde das elektronische Handels- und Clearingsystem der Deutsche-Börse-Tochter zum ersten Mal seit vielen Jahren angehalten.

FRANKFURT. Grund: Die Übertragung von Handelsdaten zwischen dem Eurex-Zentralrechner und den zahlreichen Marktteilnehmern in aller Welt funktionierte nicht mehr reibungslos. Das Problem sei erstmals gegen 12:34 Uhr aufgetreten und habe so rasch nicht behoben werden können. Daher habe man sich zu einer vorübergehenden Aussetzung des Handels entschlossen, sagte ein Sprecher der Eurex. Gegen 14.15 Uhr sei der Handel wieder normal verlaufen.

Vor allem im Rentenhandel kam es vorübergehend zu Störungen, denn der Handel mit Staatsanleihen und anderen Festverzinslichen orientiert sich seit Jahren stark an der Kursentwicklung des Bund-Futures. Dieser standardisierte Terminkontrakt auf synthetische Bundesanleihen mit einer Laufzeit von zehn Jahren gibt die Richtung für den gesamten Euro-Rentenmarkt vor. Händler sprachen nach dem Ausfall des Handels von einer gewissen Orientierungslosigkeit bei der Preisfindung. "Wir stochern arg im Nebel", hieß es bei mehreren Banken.

Die Eurex ist einer der Vorreiter in der Vollautomatisierung der globalen Börsenlandschaft. Vor allen anderen wichtigen Terminbörsen in der Welt hat sie seit der Gründung ihrer Vorgängerbörsen Soffex und Deutsche Terminbörse in den Jahren 1988 und 1990 die Elektronisierung der globalen Börsenszene nachhaltig geprägt und vorangetrieben. Die bis dahin dominierenden US-Derivatebörsen folgten dem Weg der Eurex erst viele Jahre später.

Für die Eurex und ihre Muttergesellschaft Deutsche Börse AG ist der jüngste Vorfall als Rückschritt zu werten. "Der Imageverlust dürfte sich allerdings in Grenzen halten, weil dies für die Eurex ein sehr seltenes Ereignis ist", hieß es in Londoner Börsenkreisen. Wesentlich größer dürften jedoch die Wertverluste sein, die auf Seiten der Eurex-Mitglieder dadurch entstanden sind, weil für sie keine Handelsmöglichkeiten bestand.

Seite 1:

Computerpanne legt Eurex-Handel lahm

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%