EZB unterstützt Initiative der Banken
Neues Gütesiegel für Geldmarktpapiere

Mit einem neuen Gütesiegel wollen Banken und Zentralbanken in Europa den grenzüberschreitenden Handel mit Geldmarktpapieren fördern. Seit dem 12. Juli können Emittenten das so genannte „Step-Siegel“ erwerben, mit dem sie die Einhaltung bestimmter, von der Finanzbranche selbst formulierter Grundsätze dokumentieren.

mak FRANKFURT. Die Step-Initiative wurde vom Europäischen Bankenverband (FBE) und der Handelsorganisation ACI auf den Weg gebracht und wird von der Europäischen Zentralbank (EZB) sowie neun Zentralbanken des Eurosystems unterstützt. Step steht für „Short-Term European Paper“. Der Bestand an verschiedenen Geldmarktpapieren beläuft sich in Europa zusammen genommen auf über 800 Mrd. Euro.

Die neuen Standards sind freiwillig. Sie beziehen sich auf die Offenlegung von Informationen, eine einheitliche Dokumentation, das Abwicklungsprozedere und die Lieferung von Daten für eine neue Statistik. Sie sagen nichts über die Kreditwürdigkeit eines Emittenten oder die Korrektheit der Angaben aus. Das Step-Sekretariat verleihe das Siegel und könne es aberkennen, erläuterte FBE-Präsident Michel Pébereau.

Das Eurosystem unterstütze die private Initiative, um die Integration des europäischen Marktes für Geldmarktpapiere voranzutreiben, sagte EZB-Chef Jean-Claude Trichet. Man werde dem Step-Sekretariat zunächst bei der Einschätzung helfen, ob eine Emission den Grundsätzen der Step-Marktkonvention entspricht. Außerdem wird die EZB Statistiken zu den Renditen am Primärmarkt und den Volumina veröffentlichen, in denen mit dem Step-Siegel versehene Emissionen gehandelt werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%