Firma will klagen
Bwin-Aktie weiter vom Handel ausgesetzt

Die Aktie des österreichischen Sportwettenanbieters ist auch am Montag vom Handel an der Wiener Börse ausgesetzt geblieben.

HB WIEN. Sie wird seit Freitagnachmittag bis auf weiteres nicht mehr gehandelt, nachdem die beiden Unternehmensvorstände Manfred Bodner und Norbert Teufelberger wegen des Verdachts auf illegales Glücksspiel in Nizza festgenommen worden waren. Sprecher des Unternehmens nannten die Aktion der französischen Justizbehörden illegal und kündigten Klagen vor europäischen Gerichten an.

Bodner und Teufelberger sollten an diesem Montag in Wien möglicherweise einem Haftrichter vorgeführt werden. Ihnen wird in Frankreich illegales Glücksspiel vorgeworfen. Die Bwin-Aktie hatte in den vergangenen Wochen nach dem Verbot in Sachsen und Hessen, Sportwetten und andere Glücksspiele anzubieten, massiv an Wert verloren. Der letzte Kurs lag am Freitag bei 25,65 Euro und damit um 3,93 Prozent unter dem Vortages-Schlusskurs.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%