Fusionspläne
Unicredit und Capitalia vom Handel ausgesetzt

Die Aktien der italienischen Banken Unicredit und Capitalia bleiben am Freitag vom Handel ausgesetzt.

HB MAILAND. Die Handelsaussetzung erstrecke sich auf die reguläre Sitzung und den nachbörslichen Handel, teilt die Mailänder Borsa Italiana auf ihrer Homepage mit. Grund sei eine bevorstehende Erklärung der Unternehmen, teilte die Börse in Mailand mit.

Die beiden Kreditinstitute könnten Zeitungsberichten zufolge bereits am Sonntag ihre Fusion besiegeln. Durch diesen Schritt würde die größte Bank der Euro-Zone entstehen.

Unterdessen berichtet der „Corriere Della Sera“ am Freitag auf seiner Internetseite, dass Unicredit Capitalia zum Preis von 8 Mrd Euro übernehmen wolle.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%