Gerüchte über schwaches Quartal
Medion-Aktie stoppt Talfahrt

Die im Nebenwerteindex MDax notierten Aktien des Elektronikhändlers Medion haben am Freitag ihre Talfahrt vorerst gestoppt. Experten zufolge waren die Titel in den vergangenen Tagen aufgrund von Spekulationen über einen hinter den Erwartungen liegenden Geschäftsverlauf im zweiten Quartal unter Druck geraten.

Reuters DÜSSELDORF. Die Papiere gaben seit Wochenbeginn um etwa zehn Prozent nach und notieren am Freitagmittag mit 34,50 Euro leicht über ihrem Schlusskurs vom Vortag. Analysten machten für den jüngsten Kursrückgang der Aktie Befürchtungen über ein schwaches zweites Quartal verantwortlich. Nach der jüngsten Roadshow des Unternehmens werde wohl erwartet, dass das zweite Quartal für Medion nicht erwartungsgemäß verlaufen sei, sagten sie.

Analyst Wolfgang Fickus von der WestLB Panmure rechnet bei Medion mit einer Unterschreitung der Planungen von etwa 30 Millionen Euro. Dies sei aber über das gesamte Jahr betrachtet eher marginal. Das zweite und dritte Quartal seien ohnehin die schwächeren Monate. Die größten Zuwächse verzeichnet der durch Verkaufsaktionen bei Aldi bekannt gewordene Anbieter einer breiten Elektronikpalette im Weihnachtsgeschäft. Vom Unternehmen war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten.

Medion, das in den vergangenen Jahren die Konsumflaute nicht zu spüren bekam und stattdessen hohe Wachstumsraten von 25 bis 30 Prozent verzeichnet hatte, schraubte im Frühjahr erstmals seine Planungen zurück und stellte für 2003 Zuwächse von 15 bis 20 Prozent in Aussicht. Im vergangenen Jahr setzte Medion 2,6 Milliarden Euro um und verbuchte einen Überschuss von 91,3 Millionen Euro. Im ersten Quartal 2003 erzielte der Elektronikhändler bei einem Umsatzplus von 21 Prozent auf 725,1 Millionen Euro einen Anstieg des Gewinns vor Zinsen und Steuern von 22,2 Prozent auf 43,0 Millionen Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%