Gesetz in Vorbereitung
Paris hebt Börsenverbot von Sportclubs auf

HB PARIS. Frankreich will auf Druck der EU-Kommission das Börsenverbot für Sportvereine aufheben. Künftig könnten die Vereine „in angemessener Weise“ Kapital am Markt aufnehmen, teilte Sportminister Jean-François Lamour am Dienstag in Paris mit. Ein entsprechendes Gesetz werde vorbereitet.

Erwogen wird die Zulassung von Obligationen. Sportgesellschaften, denen ihre Stadien selbst gehören und die damit über Grundbesitz verfügen, sollen auch Aktien ausgeben können. Die EU-Kommission hatte das Börsenverbot für in Aktiengesellschaften umgewandelte Sportvereine wie den Fußballclub von Lyon als ungerechtfertigten Eingriff in den freien Kapitalverkehr bewertet und den Gang vor Gericht angedroht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%