Gewicht der Dienstleister im Index steigt
Softbank schafft Sprung in den Nikkei-Index

Softbank Corp., Japans zweitgrößter Internetprovider, und Dentsu Inc., die größte Werbeagentur des Landes, sind in den Benchmarkindex Nikkei 225 aufgenommen worden.

HB TOKIO. Auch der Fleischverarbeiter Nippon Meat Packers Inc. hat den Sprung in den Nikkei geschafft. Die Veränderungen im Börsenbarometer sollen die größere Rolle des Dienstleistungssektors widerspiegeln. Aus dem Index entfernt werden dagegen der Güterwagenhersteller Nippon Sharyo Ltd., Japans größter Weinproduzent Mercian Corp., und Nachi-Fujikoshi Corp., ein Hersteller von Werkzeugen und Kugellagern. Die Veränderungen treten zum 1. Oktober in Kraft, teilte der Indexanbieter Nihon Keizai Shimbun Inc. mit. Der Aktienkurs von Softbank war bereits im Vorfeld der Entscheidung deutlich gestiegen. Das Papier notiert zurzeit bei 4920 Yen, Anfang August war es noch weniger als 4 000 Yen wert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%