Größte Terminbörse der Welt
Eurex eilt von Rekord zu Rekord

Deutschland ist eine Exportnation. Vor allem in den auf eher handwerklichem Erfindergeist beruhenden technischen Industriezweigen wie dem Maschinen- und Anlagenbau ist das Image des einstigen Exportweltmeisters weiter gut. Dass Deutschland auch im Finanzwesen einen Exportschlager zu bieten hat, wird aber oft übersehen.

Während Deutschland den großen Finanzzentren New York, London oder Tokio sonst eher wenig entgegenzusetzen hat, ist die Eurex mit ihrem Geschäftsmodell ein Aushängeschild für den Finanzplatz Deutschland.

Bei der Derivatetochter der Deutsche Börse AG und der Swiss Exchange SWX liegt die Messlatte für Erfolg sehr hoch – nämlich auf Weltrekord-Niveau. Wo die Konkurrenz in Chicago mehr als 150 Jahre hinweg organisch in Rekordgefilde wachsen konnte, wurde der Eurex ein kurzer Anlauf von gerade einmal 10 Jahren gegönnt. Heute ist die innovativste Börse der Neuzeit globaler Marktführer im Handel mit Derivaten wie Optionen und Futures. Für die zahlreichen Nutzer ist sie die weltweit führende Plattform für den Transfer von Finanzrisiken.

Nach den gigantischen Wachstumsraten vergangener Jahr genießt die Eurex heute weltweit große Anerkennung. Doch Erfolg hin, Erfolg her – in dem Wissen, dass Stillstand Rückschritt ist, blickt das Eurex-Management nach vorn. „Wir wollen ein globales Liquiditäts-Netzwerk und demokratischen Zugang für alle Marktteilnehmer zu anhaltend niedrigen Kosten aufbauen – und dies in allen wichtigen Produkten und bedeutenden Währungen", steckt Eurex-Vorstandschef Rudolf Ferscha in einem Gespräch mit dem Handelsblatt die Ziele ab. Dabei solle es zudem keine geographischen Grenzen geben.

Wenn das Geschäftsmodell in Europa und in der paneuropäischen Währung Euro funktioniere, warum könne man es dann nicht an anderen Märkten übernehmen? So zum Beispiel in Nordamerika. Mit der Gründung einer eigenen US-Terminbörse in Chicago stellt sich die Eurex inzwischen dieser Aufgabe. Mit der Gründung der Eurex US hat die „Perle der Deutschen Börse“ die Tür zum wichtigsten Finanzplatz der Welt aufgestoßen. „Das ist eine riesige Herausforderung“, sagt Ferscha. Bereits heute stammen 30 Prozent der Umsätze in den führenden Eurex-Produkten von US-Teilnehmern. „Ausweitung der geographischen Distribution und Gewinnung neuer Kunden“ – auf dieses Motto bringt Ferscha die Motivation für diesen Schritt.

Seite 1:

Eurex eilt von Rekord zu Rekord

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%