Höhere Dividende angekündigt
MTU will weitere Aktien zurückkaufen

Deutschlands größter Triebwerkshersteller MTU Aero Engines will zum Abbau von Schulden weitere Aktien zurückkaufen. In den nächsten Monaten werde MTU bis zu eine Million eigene Anteilsscheine an der Börse erwerben, kündigte Firmenchef Udo Stark am Freitag auf der Hauptversammlung in München an.

HB MÜNCHEN. „Diese Aktien sind zur Bedienung der Wandelschuldverschreibung in Höhe von 180 Millionen Euro vorgesehen, die die MTU im Januar 2007 begeben hat.“ Die Aktien des Unternehmens kosten derzeit knapp 44 Euro. MTU hat bereits rund 1,8 Millionen eigene Papiere zurückgekauft.

Stark bekräftigte zudem, überproportional vom Aufwärtstrend in der Luftfahrtbranche profitieren zu wollen. Der Überschuss soll dieses Jahr um 15 Prozent auf 140 Millionen Euro steigen. Operativ ist eine ähnliche Wachstumsrate vorgesehen. Der Umsatz soll um acht Prozent auf 2,6 Milliarden Euro anziehen. Im ersten Quartal verzeichnete MTU bereits Zuwächse, die höher als von Analysten erwartet ausfielen. Expandieren will MTU vor allem aus eigener Kraft: Der Fokus liege auch organischem Wachstum, sagte Stark. Dennoch seien Zukäufe möglich.

Im vergangenen Jahr hatte MTU seinen Überschuss mehr als verdoppelt. Davon sollen die Eigentümer profitieren, die eine um zwölf Prozent erhöhte Dividende von 0,82 Euro je Aktie erhalten.

MTU baut für Verkehrsflugzeuge Triebwerksteile, im militärischen Sektor auch komplette Antriebe. Die Gewinne werden aber in erster Linie mit der Instandhaltung erwirtschaftet, die mit langfristigen Aufträgen stetige Einnahmen garantiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%