Im Wert von mehr als 18 Millionen Euro
Deutsche-Bank-Vorstände versilbern Aktienpakete

Mehrere Vorstände der Deutschen Bank haben millionenschwere Aktienpakete verkauft. Insgesamt gingen an der Börse Firmenanteile im Wert von mehr als 18 Mill. Euro an den Markt, wie die Deutsche Bank in Frankfurt mitteilte.

HB FRANKFURT. Grund dafür sei die Ausübung von Optionsscheinen, was in der Regel nach der Hauptversammlung geschehe, sagte ein Sprecher von Deutschlands größtem Geldhaus. Das größte Geschäft machte Risikovorstand Hugo Bänziger, der Wertpapiere im Volumen von 6,61 Mill. Euro veräußerte.

Deutschlandchef Jürgen Fitschen verkaufte Aktien für 6,41 Mill. Euro. Hermann-Josef Lamberti stieß Papiere für gut 3,42 Mill. Euro ab, und Finanzchef Anthony Di Iorio trennte sich von Aktien im Wert von 1,86 Mill. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%