Index-Aufsteiger Continental hat voraussichtlich mehr Gewicht als FMC, Tui, MAN und Linde
Siemens bleibt stärkster Wert im Dax

Ihre Position als mit Abstand stärkster Dax-Wert dürfte die Siemens-Aktie auch künftig behalten. Die von der Deutschen Börse gestern vorgelegte vorläufige Liste führt Siemens mit einem Anteil von 12,32 % an.

scc FRANKFURT/M. Gegenüber der bisherigen Gewichtung (12,59 %) musste Siemens jedoch leichte Einbußen hinnehmen. Mit doch deutlichem Abstand folgen weiterhin die Deutsche Bank mit einem künftigen Gewicht von 8,99 % (9,19 %), die Deutsche Telekom mit 8,59 % (8,78 %), Eon mit 7,88 % (7,50 %) und die Allianz mit 7,35 % (7,52 %). Das Gewicht innerhalb des Dax ist für Fondsmanager interessant, die den Index komplett nachbilden. Die endgültige Liste, die ab dem kommenden Montag gilt, veröffentlicht die Deutsche Börse am Samstag auf ihrer Internet-Seite.

Schwächster Wert im Dax dürfte künftig nach der Herausnahme von MLP die Bad Homburger Fresenius Medical Care mit einem Anteil von 0,49 % sein, gefolgt von Tui mit 0,53 % und MAN mit 0,57 %. Aufsteiger Continental, der MLP ab dem kommenden Montag ersetzen wird, steigt mit einem Anteil von 0,87 % ein und lässt somit auch Linde (0,85 %) hinter sich.

Mit weitem Abstand stärkster Wert im MDax ist auch künftig der Luft- und Raumfahrtkonzern EADS. Für die Aktie greift erneut die Kappungsgrenze von 10 %. Demnach kann ein Wert bestenfalls diesen Anteil am Index haben, auch wenn sein tatsächlicher Wert darüber liegen sollte. Weit dahinter folgen Beiersdorf mit 7,10 %, die irische Depfa Bank plc mit 5,21 %, Puma mit 4,58 % und die Darmstädter Merck KGaA mit 4 %. Den geringsten Anteil am MDax stellt künftig Aufsteiger Comdirect mit 0,46 %. Die Aktie wird ab dem kommenden Montag den niederländischen Reparaturdienstleister Teleplan ersetzen. Ebenfalls einen sehr geringen Anteil am MDax haben künftig Thiel Logistik mit 0,54 %, Koenig & Bauer mit 0,55 % und Krones mit 0,58 %.

Den TecDax führen wie bisher schon T-Online, BB Biotech und Qiagen an. Für alle drei Unternehmen greift die Kappungsgrenze von 10 %. Dahinter folgen Epcos mit 8,05 %, Micronas mit 7,40 % und Singulus mit 7,34 %. Den geringsten Anteil dürfte nach der vorläufigen Gewichtung das Windenergie-Unternehmen Repower mit 0,66 % stellen. Nur unwesentlich mehr bringen Lion Bioscience mit 0,72 % und Elmos Semiconductor mit 0,84 % auf die Waage.

Im SDax zählen künftig wohl Deusche Euroshop (6,98 %), AVA (5,05 %) und die Holsten Brauerei (4,99 %) zu dem Schwergewichten. Am anderen Ende der Gewichtungsliste finden sich Mediclin (0,45 %), Agiv Real Estate (0,56 %), Gericom (0,74 %) und TAG Tegernsee Immobilien (0,76 %).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%