Indexentscheid
Wildes Wechselspiel an der Börse

Wenn die Deutsche Börse heute Abend über die künftige Zusammensetzung ihrer prominenten Indizes entscheidet, wird Gewissheit, was seit Monaten spekuliert wurde: Der Chipkonzern Infineon kehrt nach nur einem halben Jahr zurück in den Dax. Dafür muss Hannover Rück weichen. Auch in MDax und TecDax gibt es reichlich Bewegung.

HB FRANKFURT. Nach gerade einmal einem halben Jahr Abstinenz werden die Aktien von Infineon Mitte September erneut in den Leitindex Dax aufgenommen. Die Anteilsscheine des Versicherers Hannover Rück dagegen müssen Index-Experten zufolge in den MDax zurück. Dort werden weitere Wechsel erwartet, und auch im TecDax dürften mehrere Stühle gerückt werden. Der Arbeitskreis (AK) Aktienindizes will noch heute die Änderungen bekanntgeben, die dann ab Montag, 21. September in Kraft treten.

Für den Dax gelten feste Regeln nach den beiden Kriterien Marktkapitalisierung nach Streubesitz und Börsenumsatz. In der Folge gilt der Austausch Infineon/Hannover als gesichert. Für MDax und TecDax dagegen werden auch sogenannte weiche Kriterien berücksichtigt, so dass die Börse einen gewissen Ermessensspielraum hat.

Arcandors Zeit im MDax geht zu Ende

"Dass Infineon die Hannover Rückversicherung im Dax wieder ersetzen wird, steht fest", urteilt Index-Experte Manfred Jaisfeld von der Essener Nationalbank. Zu verdanken habe die Aktie des Halbleiterherstellers dies vor allem ihrer kontinuierlichen Aktienkurserholung seit März. Seither hat sich der Kurs nahezu verzehnfacht und die Marktkapitalisierung nach Streubesitz, also die Anzahl frei handelbarer Aktien multipliziert mit dem Aktienkurs, stieg auf 3,9 Mrd. Euro. Damit ist Infineon inzwischen mehr als doppelt so groß wie die Hannover Rück. Im März erst waren die Infineon-Titel gemeinsam mit der Postbank aufgrund kräftiger Kursverluste aus dem wichtigsten deutschen Index heraus gefallen.

Für den Titel der Hannover Rück, der in den Index der mittelgroßen Börsenwerte zurückkehren wird, erwarten Jaisfeld und seine Kollegin Anke Platzek von der LBBW, den Rauswurf von Arcandor. Die Insolvenz des Handels- und Touristikunternehmens im Juni, die zu weiteren Kursstürzen der Aktie geführt hatte, ließ den Handelskonzern bei der Marktkapitalisierung auf den 111. Rang zurückfallen, also weit entfernt vom Platz 60, der einen Verbleib gerade noch möglich gemacht hätte.

Aareal Bank und Baywa winkt MDax-Aufstieg

Weitere Absteiger könnten zudem Kuka und Hypo Real Estate sein, meinen beide Experten. Während aber Jaisfeld davon ausgeht, dass die HRE noch im Index bleiben könnte, rechnet Analystin Platzek nicht damit. "Im Oktober findet die außerordentliche Hauptversammlung der HRE statt und dann das Squeeze Out, so dass der Streubesitz dann sowieso unter 10 Prozent fallen wird. Ich denke daher, dass die Deutsche Börse schon im September handeln wird", sagt die LBBW-Expertin. Als Aufsteiger für Kuka und HRE werden vor allem die Aktien der erst im März aus dem MDax herausgeflogenen Aareal Bank sowie die Titel des Agrar- und Baustoffhändlers Baywa gesehen.

Aus dem TecDax dürften neben Dax-Aufsteiger Infineon Singulus und Solon ausscheiden. Erster Aufstiegskandidat ist laut der zwei Experten Dialog Semiconductor . Zudem wird mit einer erneuten Aufnahme der Titel von Manz Automation gerechnet, die ebenfalls erst im März ausgeschieden waren. Für Solon werden die Aktien des Telekomunternehmens Drillisch als neuer Wert im Technologieindex erwartet.

VW-Stammaktie bleibt ein Wackelkandidat

Unabhängig von den Index-Entscheidungen der Börse bleiben im Dax weiterhin die Stammaktien von VW ein Wackelkandidat. Das Emirat Katar löst seine VW-Optionen von 17 Prozent in drei Tranchen ein, wovon zwei bereits ausgeübt wurden. Die dritte und größte steht am 18. Dezember an. Platzek: "Spätestens dann fällt der Anteil der sich im Streubesitz befindenden VW-Stämme unter zehn Prozent und ruft die Deutsche Börse auf den Plan, so dass zwei Tage nach der Bekanntgabe statt der VW-Stämme die VW-Vorzüge in den Dax aufgenommen werden dürften".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%