Insider-Bericht: Energieriese will Tochter an die Börse bringen

Insider-Bericht
Energieriese will Tochter an die Börse bringen

Insider erwarten einen Börsengang der Maschinenbau-Tochter des chinesischen Energieriesen Sinopec. Die Erstnotierung wird vermutlich im Mai stattfinden. Der staatliche Energiekonzern will stärker im Ausland wachsen.
  • 0

HongkongDer chinesische Energieriese Sinopec will offenbar seine neu gegründete Maschinenbau-Tochter an die Börse bringen. Asiens größte Raffineriegesellschaft habe einen Antrag für einen 1,5 Milliarden Dollar schwere Erstemission (IPO) in Hongkong eingereicht, sagten drei mit dem Vorgang vertraute Personen dem Thomson Reuters-Informationsdienst IFR.

Vermutlich erfolge die Notierung im Mai. Die Gesellschaft Sinopec Engineering war im September aus acht Planungs- und Konstruktionseinheiten der Sinopec Group hervorgegangen. Der staatliche Energieriese versucht stärker im Ausland Fuß zu fassen.

 
Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Insider-Bericht: Energieriese will Tochter an die Börse bringen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%