Konjunkturdaten im Fokus
Dax-Ausblick: Anleger werden vorsichtiger

Nach den jüngsten kräftigen Kursgewinnen des Dax werden sich die Anleger in der kommenden Woche mit Aktienkäufen nicht zu weit aus dem Fenster lehnen wollen. Davon gehen viele Börsenexperten aus. Sie sehen Konjunkturdaten wieder im Fokus.

HB FRANKFURT. Diese Einschätzung wurde bereits am Freitag Nachmittag erstmals bestätigt: Kaum wurden die US-Zahlen des Verbrauchervertrauens bekannt, sackte der Dax deutlich ab. Die Universität Michigan hatte den Index veröffentlicht, der schlechter als erwartet ausgefallen war. „Nachdem zuletzt viele gute Nachrichten dem Markt nach oben geholfen haben, dürften die Anleger in der kommenden Woche eher das Haar in der Suppe suchen“, sagte zuvor bereits Hans-Jörg Naumer, Leiter der Kapitalmarktanalyse bei der Fondsgesellschaft Dit. Positiv wertete er, dass die Kursschwankungen im Wochenverlauf geringer geworden seien. „Der Markt hat sich wieder etwas beruhigt.“

>>>> Aktienanalysen des Tages: Aktuelle Einstufungen und Kursziele

Aktienstratege Michael Köhler von der Landesbank Rheinland-Pfalz rechnet damit, dass sich der Dax zunächst weiter auf seinem jetzigen Niveau bewegen wird. „Der Markt dürfte den jüngsten Schwung nicht in die kommende Woche mitnehmen“, sagt er. „Um die Marke von 6 000 Punkten nehmen zu können, muss der Dax erst noch etwas Kraft sammeln.“

Eine Sentimentanalyse des Daytradebrokers ClickOptions unterstreicht diese Einschätzungen. Nach der Anleger-Analyse wird der Dax sich in den kommenden Wochen nicht positiv entwickeln. "Der Großteil der Anleger rechnet damit, dass der Dax kurzfristig stagniert. Ein Aufschwung bleibt aus Sicht der Investoren vorerst aus", erläutert ClickOptions-Sprecher Richard Ohl das Ergebnis. Der technische Analyst Matthieu Driol bestätigt das Verhalten der Anleger. Er schätzt den Dax kurz- und mittelfristig neutral ein. "Eine Konsolidierung wird unter der Widerstandslinie von 5 866 Punkten erwartet. Dennoch bleibt ein Kursrückgang auf 5 765 Punkte möglich", sagt Driol, der als unabhängiger Analyst für ClickOptions tätig ist.

Etwas optimistischer sind die Börsenexperten des Stuttgarter Bankhauses Ellwanger & Geiger eingestellt. „Die Eiszeit an den Aktienmärkten scheint vorüber zu sein“, schreiben die Analysten in ihrer aktuellen „Marktmeinung aus Stuttgart“. Es bleibe indes die Frage, ob die positive Tendenz nur kurzfristig anhalte. Grundsätzlich halten die Marktbeobachter das augenblickliche Umfeld für „beruhigend“. Der kurzfristige Anstieg könne aber auch wieder erste Gewinnmitnahmen auslösen. „So ist beim Dax die Marke von 5 800 Punkten nicht unwichtig“, meinen die Stuttgarter. Denn nur wenn diese Marke gehalten werde, würde ein neuer Aufwärtstrend entstehen. Für den anderen Fall rechnen die Experten wieder mit Seitwärtsbewegungen, „verbunden mit starken Ausschlägen nach oben und unten, wie bereits in den letzten Wochen“.

Seite 1:

Dax-Ausblick: Anleger werden vorsichtiger

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%