Kurs nimmt wieder Kurs auf 300 Dollar
Google-Gründer halten nichts von Aktiensplits

Bloomberg NEW YORK. Am Dienstag notierte die Aktie der Internet-Suchmaschine Google an der Nasdaq knapp unter der 300-Dollar-Marke. Seit dem Börsengang im vergangenen Jahr legte der Titel damit um über 240 Prozent zu und gehört auf dem Kurszettel der US-Börsen damit zu den teuersten Papieren.

Früher hätten sich Internetunternehmen bei solch einer Kurshöhe zum Aktiensplit entschieden und darauf gesetzt, dass ein niedrigerer Aktienpreis die Spekulationen anheizt. Doch Sergey Brin und Larry Page, die Gründer von Google, hegen keine derartigen Pläne. Das erscheint im Moment clever, denn die Google-Aktie wird im Moment mit mehr als dem 100-fachen des Zwölfmonatsgewinns gehandelt. Und ein hoher Kurs dürfte Spekulanten in Schach halten. Analysten fragen sich jedoch, wie hoch der Kurs steigen muss, um die Investoren wieder auf den Boden der Tatsachen zu bringen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%