Markt-Monitor - zweimal täglich zur Börse
Irrationale US-Aktien

In den letzten Tagen wurden die Aktien in den USA und auch weltweit hin und wieder gebremst, weil die Märkte die Zuversicht auf eine baldige Zinssenkung durch die amerikanische Notenbank (Fed) verloren hatten.Gestern nun hat die Fed ihre Protokolle veröffentlicht und dabei eine ganz leicht steigende Zuversicht zur Wirtschaftsentwicklung anklingen lassen. Wirklich nur sehr, sehr verhalten. Gleichzeitig hat sie deutlich betont, dass ihr die Inflation Sorgen macht. Und die Immobilienkrise hält sie immer noch für gravierend, möglicherweise sogar mit längerfristigeren Konsequenzen.

Und was machen die US-Aktien? Sie steigen auf Rekordhöhen und geben damit auch dem Dax den positiven Trend vor - China haben wir heute schon wieder vergessen. Die Börsen haben also gestern mit einer ganz anderen Logik reagiert als sonst. Das übliche ist: Wenn die Wirtschaft gut läft, dann sorgt das für steigende Leitzinsen und die sind schlecht für die Aktien. Gestern: Wenn die Wirtschaft gut läuft, dann laufen auch die Aktien gut. Man kann sich nur darüber streiten welche der beiden Reaktionen die rationale und welche die irrationale ist.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%