MDax
IKB steht Abstieg bevor

Für die Düsseldorfer Mittelstandsbank IKB sind Experten zufolge die Tage im Nebenwerteindex MDax gezählt. Die im Zusammenhang mit der Immobilienkrise in Schieflage geratene Bank wird wohl bei der nächsten Indexüberprüfung der Deutschen Börse die Mindestanforderungen an eine Mitgliedschaft nicht mehr erfüllen.

HB FRANKFURT. "Die IKB gilt im Moment als sicherer Absteiger", sagte Index-Experte Christian Stocker von der Unicredit am Montag. Die Bank liege bei der für einen Indexerhalt wichtigen Marktkapitalisierung in etwa auf Rang 80. Index-Experte Klaus Stabel von ICF Kursmakler verwies zudem darauf, dass die IKB auch beim zweiten Entscheidungskriterium, dem Börsenumsatz, inzwischen zu den abgeschlagenen Werten im MDax zählt.

Der mit Abstand aussichtsreichste Nachfolgekandidat bei der Überprüfung am 5. März ist den Berechnungen der Experten zufolge Hamburger Hafen (HHLA) . Entsprechend der Anforderungen der Deutschen Börse kann ein Unternehmen in den MDax aufsteigen, wenn es in der monatlichen Rangliste bei Marktkapitalisierung und Börsenumsatz unter die ersten 60 kommt. "Hamburger Hafen liegt da derzeit mit Abstand an der Spitze", sagte Stabel.

Unklar ist Stocker zufolge, ob der Finanzdienstleister AWD im Fall einer Übernahme durch die Swiss Life im MDax verbleibt. Die Offerte des Schweizer Versicherers läuft am 22. Februar aus. Als nächstmögliche Aufstiegskandidaten nannten die Experten die Fluggesellschaft Air Berlin und den Kranhersteller Demag Cranes.

Veränderungen könnten auch im Technologieindex TecDax anstehen. Index-Experte Stabel zufolge steht der Netzwerkausrüster Adva Optical auf der Kippe. Nachfolgen könnten die Titel des Solarunternehmens Phoenix oder die des Telekommunikationsanbieters Drillisch. Für den Leitindex Dax steht die nächste reguläre Überprüfung erst im September an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%