Nach Übernahme
Merck könnte Schering im Dax nachfolgen

Sollte bei der Übernahme des Berliner Pharma-Unternehmens Schering durch Bayer alles nach Plan laufen, könnte Schering bereits im Juni im Deutschen Aktienindex (Dax) ersetzt werden. Aussichtsreichster Kandidat wäre ausgerechnet die im Kampf um Schering unterlegene Merck KGaA, gefolgt vom Sportartikel-Hersteller Puma. Die Deutsche Postbank hat nach aktuellem Stand dagegen nur Außenseiterchancen, sagen Analysten.

scc FRANKFURT. Damit es soweit kommt, müssten die Schering-Aktionäre allerdings bis zum Ende der Angebotsfrist am 31. Mai mindestens 75 Prozent ihrer Anteile dem Bayer-Konzern angeboten haben. Bei Erfolg soll das Angebot bis zum 22. Juni verlängert werden. Am schnellsten ginge der Austausch, wenn Bayer am Ende mehr als 95 Prozent der Schering-Aktien halten sollte. Dann erfolgt der Austausch in der Regel zwei Handelstage nach der Ankündigung.

Die zweite Variante ist, dass Bayer bis zum 31. Mai mindestens 89,7 Prozent der Anteile angedient bekommt. Dann würde die Schering-Aktie in puncto Börsenwert auf der Rangliste nicht mehr unter den 45 ersten Titeln liegen und die so genannte Fast-Exit-Regel der Deutschen Börse greifen, wonach es bei der regulären Überprüfung im Juni zum Austausch kommt. Dritte Möglichkeit ist, dass sich die Schering-Aktionäre mit dem Umtausch Zeit lassen und erst bei der nächsten Index-Überprüfung im September ausgetauscht wird.

"Merck ist derzeit in allen Szenarien der wahrscheinlichste Aufstiegskandidat", sagt Christian Stocker von der Hypo-Vereinsbank. Kurspotenzial sehen die Experten jedoch nicht durch einem möglichen Dax-Aufstieg. "Die Dax-Aufnahme beflügelt eher die Stimmung für Merck oder Puma, als dass sie deren Aktienkurs dauerhaft antreibt", sagt Ralf Kugelstadt von der UBS.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%