Negative Forschungsergebnisse belasten
Anleger stoßen Medigene-Aktien ab

Die Aktie des Biotechnologieunternehmens Medigene ist stark unter Druck. Gestern war das Papier mit einem Minus von zeitweise fast sechs Prozent auf 8,30 Euro erneut größter Verlierer im Technologieindex TecDax. Seit vergangenem Freitag hat sich der Börsenwert des Münchener Unternehmens um ein Drittel verringert.

rad DÜSSELDORF. Grund für den Absturz sind enttäuschende Studienergebnisse bei einer wichtigen Medikamentenentwicklung. Am Freitag hatte Medigene berichtet, dass die so genannte Phase-II-Studie für die Salbe Polyphenon, die zur Behandlung von Hautkrebs eingesetzt werden soll, nicht die erhofften Ergebnisse gebracht habe. Analysten reagierten unterschiedlich darauf. Während Goldman Sachs das Kursziel für Medigene-Aktien auf 5,67 Euro senkte, hält die Landesbank Baden-Württemberg den Kursrutsch für übertrieben. Bei einem Kursziel von zwölf Euro rät sie zum Kauf der Aktie.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%