Neue Börsenwoche
Dow Jones auf Gipfeltour

Börsianer werden die neue Handelswoche an den US-Börsen wohl entspannt angehen, vermuten Marktbeobachter. Die Stress-Tests gingen für die Banken glimpflich aus. Optimisten sehen nun die US-Indizes sogar weiter steigen.

HB NEW YORK. Die Börsen könnten ihre Rally in der kommenden Woche fortsetzen und den Dow-Jones-Index auf den höchsten Stand seit Jahresanfang führen, glauben die Bullen. Vor allem von den Quartalszahlen von Wal Mart und anderen Handelsriesen erhoffen sich die Anleger Hinweise auf ein baldiges Anziehen der rezessionsgeplagten Konjunktur. Auch die für Mittwoch erwarteten Daten zum Einzelhandelsumsatz im April und zu den Lagerbeständen im März könnten dem Markt Impulse verleihen.

Genau hier liegen auch die Risiken. Sollten die Zahlen nicht so ausfallen, wie die Marktteilnehmer erwarten, könnte die Enttäuschung darüber auch zu Rückschlägen führen. Vieles hängt wiederum davon ab, wie sich die Rahmendaten gestalten. Gleich am Montag könnte eine Rede des US-Notenbankchefs Ben Bernanke wichtige Impulse geben. Bernanke will den aktuellen Zustand des Finanzsystems beleuchten.

Marktkommentatoren sehen nach den Veröffentlichungen der vergangenen Woche Entspannungspotenzial. "Jetzt, da die Stress-Tests vorbei sind, haben wir mehr Sicherheit darüber, wo sich die einzelnen Banken im Spektrum zwischen Stark oder Schwach befinden", sagte Richard Sparks von Schaeffer's Investment Research. Er rechnet damit, dass der breit gefasste S&P-500-Index in den kommenden Woche die Marke von 1 000 Punkten knackt.

Viele Banken-Aktien profitierten am Freitag von den Ergebnissen der Stress-Tests. Die Branche scheint das Gröbste hinter sich zu haben. Die Banken stehen offenbar vor kleineren Kapitallöchern als gedacht. Auch eine Verlangsamung des Stellenabbaus in den USA im April stimmte die Investoren zum Wochenausklang optimistisch.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss 1,96 Prozent höher bei 8 574 Punkten. Der breiter gefasste S&P-500 gewann 2,4 Prozent auf 929 Zähler. Der Technologie-Index Nasdaq kletterte 1,3 Prozent auf 1 739 Stellen. Für die abgelaufene Woche ergab sich beim Dow ein Plus von 4,4 Prozent, beim S&P von 5,9 und bei der Nasdaq von 1,2 Prozent. An der Technologiebörse war es die neunte Woche in Folge mit Gewinnen, der längste Aufwärtstrend seit Dezember 1999.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%