Neugewichtung im Dax
Continental und Hypo Real Estate erhalten mehr Gewicht

Der Autozulieferer Continental und die Immobilienbank Hypo Real Estate sind nach vorläufigen Berechnungen der Deutschen Börse die größten Gewinner bei der Neugewichtung im deutschen Leitindex Dax. Eon und Siemens verlieren an Gewicht.

HB FRANKFURT. Beide Titel werden vom 27. Dezember an ein höheres Gewicht im Dax erhalten, teilte die Börse am Mittwoch in Frankfurt mit. Continental werde sein Gewicht im Dax von 1,6 Prozent auf 1,79 Prozent steigern, die Hypo Real Estate werde voraussichtlich von 0,62 auf 0,95 Prozent zulegen. Die Gewichtung berechnet sich nach dem Wert der frei handelbaren Aktien.

Die beiden Dax-Schwergewichte, der Energiekonzern Eon und Siemens, werden hingegen leicht an Bedeutung verlieren und jeweils nur noch 10,00 Prozent in dem Leitindex ausmachen. Grund ist eine Regel der Deutschen Börse, derzufolge kein Unternehmen mehr als zehn Prozent Gewicht haben darf (sogenannte Kappungsgrenze). Eon hatte zuvor 11,34 Prozent, Siemens 10,53 Prozent erreicht, so dass nun eine Neuberechnung notwendig wurde.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%