Parallel soll Beherrschungsvertrag geschlossen werden
Permira erhöht Debitel-Angebot

Für die noch verbliebenen Debitel-Kleinaktionäre hat sich das Abwarten gelohnt. Sie erhalten ein höheres Übernahmeangebot des Finanzinvestors Permira.

HB STUTTGART. Permira besserte nach einer Mitteilung vom Montag sein Abfindungsangebot an die restlichen Aktionäre auf 11,79 Euro von zuvor 11,00 je Aktie auf. Permira kündigte zugleich an, die Debital-Aktie von der Börse zu nehmen und die Inhaber der nicht im Besitz von Permira befindlichen fünf Prozent des Grundkapitals in einem so genannten Squeeze-Out-Verfahren zwangsweise abzufinden. Parallel dazu soll ein Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag für Debitel geschlossen werden. Nach diesem erhielten die freien Aktionäre eine jährliche Brutto-Garantiedividende von 1,00 Euro je Aktie.

Permira hatte über die als Übernahmevehikel gegründete Telco Holding Ende April 95 Prozent an Debitel für 7,60 Euro je Aktie - insgesamt 640 Millionen Euro - von Swisscom gekauft und damals den übrigen Aktionären 11,00 Euro je Aktie geboten. Bereits damals hatte Permira sich eine Erhöhung des Angebots vorbehalten.

In Stuttgart schloss die Debitel-Aktie am Montag 0,1 Prozent höher mit 10,95 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%