Pimco-Gründer Bill Gross: „Sie haben mich gefeuert“

Pimco-Gründer Bill Gross
„Sie haben mich gefeuert“

Seit Gründer Bill Gross Pimco überraschend verließ, kämpft die Allianz-Fondstochter mit Anlegerflucht. Nun soll ein neuer Manager das Ruder herumreißen. Unterdessen verrät Gross die Hintergründe seines Abgangs.
  • 0

New YorkPimco-Gründer Bill Gross hat erstmals öffentlich eingeräumt, von der Allianz -Fondstochter entlassen worden zu sein. Nach einem Streit mit dem Management über die Richtung des Fonds und seinem Führungsstil habe er unter anderem einen Rücktritt aus dem Exekutiv-Ausschuss angeboten, sagte der Ex-Anlagechef in einem Bloomberg-View-Interview.

"Aus einem mir noch immer unbekannten Grund hielten sie das nicht für eine gute Idee und haben mich gefeuert", sagte Gross. "Ich habe gar nicht gewusst, dass ein Exekutiv-Ausschuss den Gründer und nominellen Leiter der Firma entlassen konnte."

Gross hatte Pimco 1971 mitgegründet. Nach seinem überraschenden Abgang im September zogen Investoren Milliarden aus dem Fund ab.

Neuer Manager bei Pimco: Marc Seidner

Ein neuer Manager soll nun die Flucht der Anleger aus dem Unconstrained Bond Fund (Total Return) stoppen. Marc Seidner werde ab sofort die Investitionsentscheidungen des Anleihenfonds verantworten, teilte Pimco am Montag mit. Seidner war im November nach einem kurzen Zwischenspiel beim Vermögensverwalter GMO zu Pimco zurückgekehrt.

Er werde von Mohsen Fahmi und Daniel Ivascyn unterstützt, die den Fonds seit dem überraschenden Abgang des Pimco-Starmanagers Gross im September gemanagt haben. Ivascyn ist seit dem Abgang von Gross Investmentchef der Allianz-Fondstochter und damit auch Chef von Seidner.

Anleger hatten im vergangenen Jahr 16 Milliarden Dollar aus dem Pimco Unconstrained Bond Fund abgezogen, wie Daten der Analysten von Morningstar zeigten. Der Anleihenfonds verwaltete Ende 2014 noch 11,47 Milliarden Dollar.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Pimco-Gründer Bill Gross: „Sie haben mich gefeuert“"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%