Prognose für die neue Börsenwoche
Wall Street bereit für Test neuer Rekorde

Die unerwartet guten Unternehmensberichte der abgelaufenen Woche könnten nach Einschätzung von Analysten eine Steilvorlage für ein weiteres Rekordhoch der US-Aktienmärkte in den nächsten Handelstagen liefern. Mitten in der Berichtssaison erwarten nahezu alle Börsenexperten gute Zahlen.

HB NEW YORK. Wegen des hohen Ölpreises könnten die bevorstehenden Quartalsberichte von Energieunternehmen den US-Börsen Auftrieb geben. Analysten befürchten jedoch auch, dass die Preisentwicklung am Ölmarkt den Einzelhandel und den Konsum der US-Verbraucher schwächen könnte. Die Anleger werden zudem ihre Aufmerksamkeit auf die Schätzungen zum US-Wirtschaftswachstum im ersten Quartal richten, die am Freitag veröffentlicht werden.

Am vergangenen Donnerstag hatte der Dow-Jones-Index auf dem höchsten Stand seit sechs Jahren geschlossen. Zum Wochenschluss belastete jedoch der hohe Ölpreis den Handel, die US-Börsen tendierten uneinheitlich.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss am Freitag um 0,04 Prozent fester bei 11 347 Zählern. Der breiter gefasste S&P-500-Index sank jedoch leicht um 0,01 Prozent auf 1 311 Punkte. Der Technologie-Index Nasdaq fiel um 0,83 Prozent auf 2 343 Zähler. Im Wochenverlauf legte der Dow 1,9 Prozent, der S&P-500 um 1,7 Prozent und der Nasdaq um 0,7 Prozent zu.

"Es würde mich nicht überraschen, wenn der Markt in der kommenden Woche eine Pause einlegen würde, bis wir einige positive Nachrichten vorliegen haben", sagte Joseph Stocke von StoneRidge Investment Partners LLC. "Da aber einige Unternehmenszahlen vorgelegt werden, könnte bereits ein guter Quartalsbericht für einen neuen Börsen-Höchststand reichen."

Hoffnungen richten sich auf die Unternehmensberichte der Energiefirmen Murphy Oil Corp., Occidental Petroleum Corp., Amerada Hess Corp., ConocoPhillips und Chevron Corp.. Unangenehme Überraschungen könnten Investoren lediglich bei der Vorlage der Berichte von Einzelhandels- und Gebrauchsgüterunternehmen blühen. Sowohl Colgate-Palmolive, als auch Estee Lauder und Yum Brands legen kommende Woche Quartalszahlen vor.

Mit Spannung warten Investoren auf eine Rede des US-Notenbankchefs Ben Bernanke am Donnerstag. Bernanke wird an einer Konferenz des Gemeinsamen Wirtschaftsausschusses des US-Kongresses teilnehmen. Es wird erwartet, dass sich der oberste Währungshüter zu den Perspektiven der US-Wirtschaft äußert. Außerdem erhoffen sich Investoren Signale Bernankes, die auf ein Ende der Politik der Zinserhöhungen durch die Notenbank hindeuten könnten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%