Prüfverfahren gegen Lufthansa eingeleitet: BaFin nimmt Swiss-Übernahme unter die Lupe

Prüfverfahren gegen Lufthansa eingeleitet
BaFin nimmt Swiss-Übernahme unter die Lupe

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat gegen die Lufthansa ein Prüfverfahren wegen des Verdachts auf einen Verstoß gegen die Publizitätspflicht bei der Übernahme der Schweizer Fluglinie Swiss eingeleitet. Das bestätigte am Freitag eine Sprecherin der Behörde in Bonn.

HB BONN. Die Lufthansa steht im Verdacht, bei der Übernahme der Swiss gegen die Pflicht zur rechtzeitigen Bekanntgabe wichtiger Informationen verstoßen zu haben. Das Unternehmen wollte sich auf Anfrage dazu nicht äußern.

„Wir machen eine offizielle Prüfung und schauen uns an, ob möglicherweise ein Verstoß gegen die Publizitätspflicht von börsennotierten Aktiengesellschaften vorliegt. Es gibt zumindest Hinweise“, sagte eine Sprecherin der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).

Zwei Tageszeitungen hatten am 11. März vergangenen Jahres über die Übernahmepläne berichtet. Ein Lufthansa-Sprecher hatte damals - wie schon bei ähnlichen Berichten in den Monaten zuvor - von Spekulationen gesprochen. Zwei Tage später bestätigte Lufthansa in einer Pflichtmitteilung erstmals Verhandlungen mit Swiss und deren Eignern sowie den weitgehend ausgehandelten Übernahmeplan. Das BaFin muss nun klären, ob dies früh genug war.

Ein Verstoß gegen die Publizitätspflicht sei eine Ordnungswidrigkeit und werde mit einem Bußgeld geahndet, sagte die Sprecherin der Börsenaufsicht. Bußgelder können bis zu 1,5 Mill. Euro reichen, seien aber in der Praxis bisher deutlich niedriger ausgefallen. „Im vorigen Jahr haben wir gegen mehrere Unternehmen Bußgelder verhängt, das höchste betrug 80 000 Euro“, sagte die Sprecherin.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%