Börse Inside
Rekordmonat im Derivatehandel am Frankfurter Parkett

Die Deutsche Börse hat im Juni im Parketthandel einen Rekord im Geschäft mit verbrieften Derivaten erzielt.

HB DÜSSELDORF. Der Umsatz mit Anlage- und Hebelprodukten stieg nach Angaben des Frankfurter Konzerns im zurückliegenden Monat um 127 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 1,861 Mrd. Euro. Trotz vielfältiger Anstrengungen konnte der Frankfurter Handelsplatz den Rückstand zur Börse Stuttgart, dem Marktführer im Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen, damit aber nur teilweise verkleinern. Bei Hebelprodukten stieg der Marktanteil der Frankfurter von acht auf 14 Prozent. Bei Anlageprodukten fiel er hingegen von 50 auf 45 Prozent. ben

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%