Sentix-Umfrage
Anleger erwarten Konjunktur-Stabilisierung bis Mitte 2009

Kleiner Hoffnungsschimmer für die rezessionsgeplagten Euro-Länder: Professionelle Börsenanleger rechnen zur Jahresmitte 2009 mit einer Stabilisierung der Wirtschaft.

HB BERLIN. Die im Dezember von der Investmentberatung Sentix befragten 829 Investoren schätzten die Konjunkturerwartungen auf Sicht von sechs Monaten etwas besser ein als im Vormonat. Dies deute "eine erste Stabilisierung in den Erwartungen und damit eine mögliche Trendwende zur zweiten Jahreshälfte 2009 an", sagte Sentix-Geschäftsführer Patrick Hussy am Montag.

Bis dahin stehen dem Euro-Raum nach Einschätzung der Börsianer aber noch wirtschaftlich schwierige Zeiten bevor. Die Lage beurteilten die Experten so negativ wie noch nie.

"Auftragseingänge im Sinkflug, Rezessionsangst auf breiter Front und Sorge um den Arbeitsmarkt: Die harten Fakten treffen täglich ein und liegen nun weltweit auf dem Tisch", begründete Sentix den Stimmungseinbruch.

Der Teilindex für die Erwartungen legte leicht von minus 42,75 auf minus 42,00 Punkte zu, während der Lage-Index von minus 29,75 auf minus 42,50 Zähler einbrach. Der Sentix-Konjunkturindex für den Euro-Raum sank dadurch von minus 36,4 auf minus 42,3 Punkte - das ist ein neues Rekordtief in der rund sechs Jahre alten Umfrage.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%