SIX
Technische Probleme legen Schweizer Börse lahm

Technische Probleme haben am Donnerstagnachmittag den Handel an der Schweizer Börse SIX lahmgelegt. Der Börsenhandel wurde frühzeitig beendet und soll erst am Freitag wieder starten.
  • 0

HB ZÜRICH. Da das Computer-Handelssystem nicht wieder rechtzeitig hochgefahren werden konnte, erklärte die Börsenverwaltung den Handelstag etwa eine Stunde vor dem eigentlichen Börsenschluss für beendet. Der Handel war gegen 14.45 Uhr aus zunächst nicht bekannten Gründen ins Stocken geraten, Reparaturversuche brachten keinen Erfolg.

Händlern zufolge war es erst das zweite Mal seit der Einführung des elektronischen Handels in der Schweiz in den 90er Jahren, dass das Computersystem versagte. Später hieß es bei der Börsenverwaltung, das Problem sei erkannt und an der Behebung werde gearbeitet. Am Freitag soll aller Voraussicht nach wieder gehandelt werden können. Alle bis zum Systemausfall getätigten Transaktionen würden ordnungsgemäss abgewickelt und verbucht, erklärte die Börse.

Kommentare zu " SIX: Technische Probleme legen Schweizer Börse lahm"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%