„Smart Trading“ bietet dem privaten Anleger neue Möglichkeiten
Frankfurt will vom Wachstum profitieren

Der Markt für Optionsscheine und Zertifikate wächst weiter. Wachstumstreiber sind bislang eher tradingorientierte Anleger. Sie nutzen KnockOuts, Turbos, Mini-, XXL- oder Turbo-Futures zum Hedging von Positionen (zur Absicherung also) oder zu spekulativen Zwecken.

Nachhaltiges Wachstumspotenzial wird auch bei strukturierten Produkten mit geringerem Risiko gesehen, wie Index-, Discount-, oder Basket-Zertifikate. Für langfristig orientierte Kapitalanleger sind Zertifikate eine Alternative zu direkten Investments in Aktien, Renten oder Fonds.

Zudem bieten diese Instrumente die Möglichkeit, auch kleinere, private Portfolios gezielt nach individuellen Risiko-Rendite-Gesichtspunkten auszurichten und von steigenden und fallenden Kursen sowie von Seitwärtsbewegungen der Märkte gleichermaßen zu profitieren. Aktuell stehen am Börsenplatz Frankfurt mehr als 30 000 Optionsscheine, Knock-outs, Zertifikate und Aktienanleihen zur Auswahl. Weniger erfahrenen Investoren stellen sich die Fragen: Welches ist das geeignete Produkt? Was ist zu tun, um es zum günstigsten Preis zu kaufen und zu verkaufen? Wie kommt ein fairer Börsenpreis zu stande? Wie und wo kann ich die Wertentwicklung meines Papiers verfolgen?

Die Deutsche Börse bietet mit „Smart Trading“ eine Lösung durch eine klare Marktstruktur, Fairness bei Handel und Preisfindung und der Neutralität des Marktbetreibers.

Seite 1:

Frankfurt will vom Wachstum profitieren

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%