Sonderbare Kurssauschläge
Handelsfehler lässt Aktien einbrechen

Der AOL-Kurs brach in dieser Woche für Sekunden um elf Prozent ein. Auch andere Aktienkurse machten sonderbare Sprünge. Jetzt kommt heraus: Der Grund dafür war wohl ein Handelsfehler bei einer Großbank.
  • 0

New YorkEin Handelsfehler bei Barclays hat in dieser Woche für Sekundenbruchteile zu Kursausschlägen bei Dutzenden von US-Aktien geführt - darunter bei AOL und Caterpillar. Das erfuhr Bloomberg News am späten Donnerstag aus informierten Kreisen.

Den Angaben zufolge ereigneten sich die Vorfälle am 13. Mai, als einige Orders - die an den Handelsschluss gebunden waren - falsch eingegeben wurden, wodurch die Transaktionen sofort ausgeführt wurden.

Barclays-Kunden waren finanziell nicht betroffen, hieß es aus den Kreisen weiter. Unterm Strich würden wohl weniger als vier Millionen Dollar auf dem Spiel stehen. Kerrie Cohen, ein Sprecherin des Unternehmens, wollte am Donnerstag gegenüber Bloomberg News keinen Kommentar abgeben.

Laut Nanex, das Handelsstörungen untersucht, waren mindestens 28 Aktien involviert. AOL sei mit einem Einbruch von 11 Prozent am stärksten betroffen gewesen. In weniger als einer Sekunde seien die Preise wieder auf das Niveau zurückgekehrt, auf dem sie sich vor dem Fehler befunden hätten. Nach einer Prüfung haben Börsen einen Teil der AOL-Transaktionen storniert, während andere nicht angefasst wurden.

Der Finanzdienstleister Knight Capital Group war an den Rande des Ruins getrieben worden, als im August 2012 auf Grund eines Computerfehlers inkorrekte Orders an die Börsen geschickt wurden - was zu einem Verlust von mehr als 450 Millionen Dollar führte. Seit damals stehen fehlerhafte Aktien-Orders unter besonderer Beobachtung der Aufsicht.

Agentur
Bloomberg 
Bloomberg / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Sonderbare Kurssauschläge: Handelsfehler lässt Aktien einbrechen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%