Split im April
Nike teilt Aktien

Der weltgrößte Sportartikel-Hersteller Nike wird im April seinen Aktienkurs über einen Split im Verhältnis 2:1 optisch verbilligen.

dpa-afx BEAVERTON. Alle Aktionäre erhalten zum 2. April je Aktie einen weitere Nike-Anteilsschein, das amerikanische Unternehmen am Donnerstagabend (Ortszeit) in Beaverton mitteilte. Zudem plant Nike, seinen Aktionären ebenfalls am 2. April eine Zwischendividende von 0,37 Dollar für alle zum Stichtag 12. März gehaltenen Titel auszuschütten.

Nach dem Aktiensplit, also ab dem 3. April, erhöhe sich die Zahl von Nikes A- und B-Aktien auf 118 beziehungsweise 387 Mill. Stück. Bei einem Aktiensplit verbilligt sich der Titel im Börsenpreis, ohne dass sich das Eigenkapital des Unternehmens ändert. Für den Aktionär ändert sich nichts, da sich sein Kapitalanteil nach dem Split lediglich auf eine größere Anzahl von Aktien verteilt.

Der Nike-Titel verteuerte sich in den vergangenen fünf Jahren laut dem Branchenprimus um mehr als 70 Prozent. Zudem habe der Konkurrent von adidas und Puma etwa vier Mrd. Dollar über Dividenden und Aktienrückkäufe an seine Aktionäre fließen lassen. Nike habe Umsatz und Gewinn je Aktie seit dem Geschäftsjahr 2001 um im Schnitt zehn beziehungsweise 20 Prozent jährlich gesteigert. Derzeit laufe ein drei Mrd. Dollar schweres Rückkaufprogramm. "Unser Ziel ist, den Umsatz bis zum Geschäftsjahr 2011 auf 23 Mrd. Dollar zu erhöhen", bekräftigte Nike-Chef Mark Parker.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%