Streit über Berichtspflichten
USA rücken von harter Linie ab

Die US-Börsenaufsichtsbehörde SEC will der Forderung der EU-Kommission nach einer Lockerung der Berichtspflichten für die an US-Börsen notierten ausländischen Konzerne weitgehend entgegenkommen.

BRÜSSEL. SEC-Kommissar Paul Atkins gab am Mittwoch vor Journalisten in Brüssel bekannt, dass die Washingtoner Behörde die jüngsten Reformvorschläge aus Brüssel als „sehr positiv“ bewerte. EU-Binnenmarktkommissar Charlie McCreevy verhandelt seit Monaten mit der SEC über eine Neuregelung, die es europäischen Unternehmen einfacher macht, sich von der Wall Street oder von anderen US-Börsenplätzen zu verabschieden. Im Mai hatte McCreevy der SEC vorgeschlagen, dass europäische Unternehmen nach der so genannten Deregistrierung nur dann weiterhin den strengen amerikanischen Bilanzregeln unterworfen werden sollen, wenn mehr als 25 Prozent der Aktien von US-Investoren gehalten werden.  

Bislang gilt die Regel, dass Konzerne nach dem Rückzug aus den USA von der Berichtspflicht befreit werden, wenn weniger als 300 Aktionäre des Unternehmens US-Bürger sind. Atkins bezeichnete dieses „Nasenzählen“ gestern in Brüssel als „zugegebenermaßen antiquiert“.

Doch hatte sich die Washingtoner Börsenaufsicht bislang nur zu geringen Zugeständnissen bereit erklärt. So bot die SEC im Dezember vergangenen Jahres an, den Schwellenwert auf fünf Prozent des Aktienbesitzes heraufzusetzen. Mit seiner gestrigen Äußerung machte Atkins nun klar, dass die SEC sehr viel weitreichendere Kompromisse anstrebt.

Derzeit sind nach Angaben des SEC-Kommissars an den US-Börsen rund 1 200 nicht-amerikanische Firmen notiert. 200 hätten die USA in den vergangenen zwei Jahren verlassen. Laut einer Studie der Citibank hätten bei einem Schwellenwert von fünf Prozent lediglich fünf von 19 französischen, eines von 25 britischen und zwei von 17 deutschen Unternehmen mit Notiz in New York eine Chance, von der kostspieligen US-Berichtspflicht befreit zu werden.

Seite 1:

USA rücken von harter Linie ab

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%