Studie
Übernahmevolumen erreicht Rekordniveau

Das Volumen der angekündigten Fusionen und Übernahmen (M&A) hat einer Studie zufolge im April einen Rekordwert erreicht. Rund um den Globus seien insgesamt M&A-Transaktionen über 626 Mrd. Dollar (rund 461 Mrd. Euro) angekündigt worden, teilte der Datenanbieter Thomson Financial mit.

HB FRANKFURT. Damit sei der bisherige Höchstwert von 518 Mrd. Dollar vom Januar 2000 klar übertroffen worden. Die Zahl der angekündigten Fusionen und Übernahmen bezifferte Thomson für den vergangenen Monat auf 2 718.

Wesentlich zu dem Rekord beigetragen hat der Bieterkampf um die niederländische Großbank ABN Amro, um die neben Barclays auch eine Investorengruppe um die Royal Bank of Scotland buhlt. In den Thomson-Zahlen sind beide Offerten enthalten, ohne die niedrigere Offerte ergibt sich mit 536 Mrd. Dollar ebenfalls ein Rekordniveau.

Mit in der Liste der größten Transaktionen sind zudem die Übernahme der US-Kreditkarten-Firma First Data durch den Finanzinvestor KKR sowie der Kauf des Sportartikelherstellers Puma durch die französische Luxusmarken-Holding PPR.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%