Szenario-Rechnung der Deutschen Börse
Allianz wird Nummer drei im Dax

Die Aktie des Versicherungskonzerns Allianz wird nach der zu Wochenbeginn vollzogen Kapitalerhöhung ab kommendem Montag deutlich mehr Gewicht im Deutschen Aktienindex (Dax) einnehmen. Das geht aus einer vorläufigen Szenario-Rechnung hervor, die die Deutsche Börse gestern veröffentlichte.

scc FRANKFURT/M. Demnach steigt der Anteil der Allianz-Aktie im Dax von derzeit 7,06 Prozent auf 7,78 Prozent. Das könnte sich positiv auf den Aktienkurs auswirken, weil passiv gemanagte Fonds, die den Dax in seiner Gesamtheit abbilden, Allianz-Aktien zukaufen müssen.

Die Allianz hatte am Montag zur Finanzierung ihrer italienischen Tochter RAS 21 Mill. Aktien am Markt platziert, darunter 10,1 Mill. neue Aktien aus dem genehmigten Kapital. Der Münchener Versicherungskonzern rückt damit zum drittstärksten Dax-Wert hinter Eon (10,12 Prozent) und Siemens (10,02 Prozent) auf und hat damit die Deutsche Telekom (7,56 Prozent) und die Deutsche Bank (7,44 Prozent) überholt. Schwächster Dax-Wert ist weiterhin Fresenius Medical Care (0,48 Prozent) hinter Tui (0,52 Prozent) und Altana (0,61 Prozent).

Die endgültigen Zahlen, die sich auf die Schlusskurse vom Freitag beziehen und sich dementsprechend noch leicht verändern können, veröffentlicht die Deutsche Börse am Samstag auf ihrer Web-Site: www.deutsche-boerse.com

Neben der Anpassung der Indexgewichte kommt es ab Montag in den Indizes unterhalb des Dax auch zu einigen Veränderungen in der Zusammensetzung. Im MDax ersetzt der Börsenneuling MTU Aero Engines den Autozulieferer Beru. In den Technologieindex TecDax steigt die niederländische Tele Atlas für den Internet-Dienstleister Teles auf. Im SDax werden künftig die Automobilzulieferer Beru und Grammer sowie die Beteiligungsgesellschaft Arques Industries für die Baader Wertpapierhandelsbank, Dürr und Teleplan vertreten sein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%