Titel verlieren mehr als 3 Prozent
Anleihen-Gerüchte belastet VW-Aktie

Gerüchte über eine bevorstehende Wandelanleihe haben die Aktie des Wolfsburger Autokonzerns VW am Mittwoch unter Druck gesetzt.

HB FRANKFURT. Die Titel von Europas größtem Autobauer führten am Mittag mit einem Abschlag von 3,3 Prozent auf 42,63 Euro die Verliererliste unter den deutschen Standardwerten an. Am Morgen war der VW-Quartalsbericht hinter den Analystenerwartungen zurückgeblieben. „Die Schwäche bei VW geht auch auf ein Gerücht über eine Wandelanleihe bei VW zurück“, sagte ein Frankfurter Aktienhändler. Andere Börsianer sprachen ebenfalls von Spekulationen über eine Anleihe, die die VW-Papiere belasteten.

VW hat diese Gerüchte dementiert. „Wir begeben keine Wandelanleihe“, sagte VW-Sprecher Dirk Große-Leege am Mittwoch auf Anfrage.

Eine Wandelanleihe belastet gewöhnlich den Aktienkurs einer Firma, weil dadurch in der Regel neue Aktien auf den Markt kommen und so der Gewinn je altem Anteilsschein geringer wird.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%