Umfrage
Prognose: Dax steigt bis Jahresende nicht mehr

Anleger dürften bis Ende des Jahres wenig Freude haben. Zumindest wenn sich die Ergebnisse einer Umfrage unter 25 Aktienexperten bewahrheiten sollte. Die Experten sagen voraus, dass der Dax zum Jahresende bei 4900 Punkten liegt. Das ist ungefähr der aktuelle Stand. Was die Auguren sonst noch vorhersagen.

FRANKFURT. Die Aufschwungsrally könnte sich ins nächste Jahr verschieben. Aktienexperten sehen beim deutschen Aktienmarkt kaum noch Aufwärtspotenzial. Spielraum nach oben erwarten die meisten erst wieder im ersten Halbjahr 2010, wie eine Reuters-Umfrage ergab.

Im Schnitt sehen 25 befragte Aktienstrategen den deutschen Leitindex zum Jahresende bei 4900 Punkten und damit nicht einmal zwei Prozent über dem Schlussstand von 2008 bei 4810 Punkten sowie dem aktuellen Niveau. Dennoch sind die Strategen damit wieder optimistischer als noch im März, als die Durchschnittsprognose 200 Punkte niedriger lag. Die Spanne der zwischen dem 18. und 26. Juni abgefragten Werte lag zwischen 3300 und 5800 Punkten.

Unterstützung könnte das Börsenbarometer in den kommenden Monaten durch eine stabile Konsumentennachfrage erhalten, sagt Matthias Born von Allianz Global Investors. Gegenwind sei allerdings weiterhin von anderen Makrodaten zu erwarten. "Die Frage ist, wie stark die Exporte einbrechen und bis zu welchem Grad die gestiegene Arbeitslosigkeit einer möglichen wirtschaftlichen Erholung im Weg steht."

Bis Mitte nächsten Jahres trauen 22 Aktienstrategen dem Dax im Schnitt einen gut zehnprozentigen Anstieg auf 5375 Zähler zu. Das erste Halbjahr 2009 schließt der Dax nach einer zunächst heftigen Talfahrt und einer darauffolgenden steilen Aufwärtsbewegung nahezu auf dem Stand von Ende 2008 ab. Am Montagabend schloss der Leitindex bei 4885 Punkten.

Schnäppchen oder Verlustbringer?

Nach Meinung von Andreas Hürkamp von der Commerzbank, der den Dax zum Jahresende bei 5500 Punkten sieht, blenden die Skeptiker wichtige Faktoren aus. Er verweist darauf, dass die Märkte wieder liquider würden und dass das aktuelle Kurs-Buchwert-Verhältnis bei Aktien teilweise bis zu 40 Prozent unter dem historischen Durchschnitt liege. Dies sei ein Indiz dafür, dass Investoren weiterhin sehr vorsichtig agieren und daher als positives Zeichen für den Markt zu werten.

Seite 1:

Prognose: Dax steigt bis Jahresende nicht mehr

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%