Umsatz erreichte nicht mehr Spitzenwerten vom Mittwoch
Postbank-Aktie baut Kursgewinne aus

Die Aktien der Postbank haben am zweiten Tag ihrer Börsennotiz ihre Kursgewinne ausgebaut. Die im Prime Standard gelisteten Titel stiegen am Donnerstagvormittag um 0,6 Prozent auf 29 Euro.

HB FRANKFURT. „Viele Institutionelle Anleger waren etwas enttäuscht über die Zuteilungsraten“, sagte Händler Raed Mustafa von der BW Bank. Da zahlreiche Investoren weniger Postbank-Titel als gewünscht erhalten hätten, seien sie - vor allem wenn sie auf einen Aufstieg der Postbank in den MDax beziehungsweise Dax spekulierten - gezwungen, Papiere des Börsenneulings nachzukaufen. Andere Börsianer äußerten zudem die Einschätzung, dass das Emissionskonsortium darauf achte, dass der Kurs der Postbank-Aktie vorerst nicht unter den Ausgabepreis von 28,50 Euro fallen werde.

Der Umsatz an Postbank-Aktien erreichte am Donnerstag zwar nicht den Spitzenwert des Debüt-Tages, als mit 15 Millionen Stück fast so viele Postbank-Titel umgesetzt worden waren wie Papiere des Dax-Schwergewichts Deutsche Telekom. Mit einem Umsatz von 1,2 Millionen Aktien war der Börsenneuling am Donnerstagmorgen zunächst aber der am siebtmeisten gehandelte Wert auf dem elektronischen Handelssystem Xetra. An ihrem ersten Handelstag hatte die Postbank-Aktie am Mittwoch 1,2 Prozent zugelegt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%