Untersuchungen der Finanzaufsicht
Womöglich Insider-Handel mit Celanese-Aktien

Vor dem Übernahmeangebot der US-Investmentgesellschaft Blackstone für das Kronberger Chemieunternehmen Celanese ist es womöglich nicht mit rechten Dingen zugegangen. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) untersucht einen möglichen Insider-Handel mit Celanese-Aktien.

HB FRANKFURT. Blackstone hatte seine 1,6 Mrd. € teure Übernahmeofferte für Celanese am 16. Dezember 2003 vor Börsenbeginn veröffentlicht. Die Anteilsscheine von Celanese starteten an dem Tag 13 % höher in den Aktienhandel.

„Wir haben eine formale Insider-Untersuchung eingeleitet. Das bedeutet, dass wir bei allen Banken abfragen, in wessen Auftrag sie die Aktiengeschäfte in dem betreffenden Zeitraum gemacht haben“, sagte BaFin-Sprecherin Sabine Reimer am Donnerstagabend. Bei einer Routine-Untersuchung sei man auf Auffälligkeiten gestoßen. Es werde aber noch in alle Richtungen recherchiert.

Celanese teilte auf Anfrage am Donnerstagabend mit, dass die BaFin das Unternehmen im vergangenen Dezember um Informationen zur Blackstone-Offerte gebeten habe. Seitdem habe man aber nichts mehr von der Behörde gehört. Blackstone wollte indes keinen Kommentar abgeben. Man habe keine Kenntnis über eine Untersuchung, teilte die US-Investmentgesellschaft in Deutschland lediglich mit.

Blackstone hatte am Mittwoch mitgeteilt, die notwendige Mehrheit für die Übernahme des Kronberger Unternehmens wohl erreicht zu haben. Blackstone habe nach vorläufigen Zahlen etwa 39,61 Mill. Aktien erworben, was rund 80 % der Celanese-Anteile entspricht. Um eine der größten fremdfinanzierten Übernahmen in Deutschland zu realisieren, benötigte Blackstone mindestens 75 % der Anteile. Der Erfolg der Offerte und damit auch die Zukunft von Celanese war bis zuletzt ungewiss, da einige Investoren und Hedgefonds den Angebotspreis als zu niedrig kritisiert und ihre Anteile zurückgehalten hatten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%