Börse Inside
US-Börsen legen Gedenkminuten am 11. September ein

Die New York Stock Exchange (Nyse), American Stock Exchange (Amex) und Nasdaq werden am Donnerstag mit Schweigeminuten und Handelsunterbrechungen der Anschläge vom 11. September 2001 gedenken. Die großen europäischen Börsen, Euronext, London Stock Exchange und Deutsche Börse wollen ohne Unterbrechung handeln.

HB FRANKFURT/NEW YORK. Anders als vor einem Jahr, als die Erinnerung an die Schreckensereignisse noch frisch war, spielt am Markt die Furcht vor neuen Anschlägen zum Jahrestag des 11. Septembers nach Aussage von Händlern keine große Rolle. „Im letzten Jahr war das ein großes Thema, das gerade zum Jahrestag erneut etwas passieren könnte. Aber im Moment richtet sich die Aufmerksamkeit der Anleger eher auf die weltwirtschaftliche Entwicklung“, sagte ein Frankfurter Händler.

Am 11. September 2001 hatten islamistische Attentäter Flugzeuge in die Bürotürme des World Trade Centers (WTC) gelenkt, durch deren völlige Zerstörung tausende Menschen ums Leben kamen. Betroffen waren viele am New Yorker Kapitalmarkt agierende Firmen.

Die Nyse wird nach eigenen Angaben regulär um 9.30 Uhr Ortszeit (15.30 Uhr MESZ) den Handel eröffnen. Um 8.46 Uhr, 9.03 Uhr, 9.59 Uhr und 10.29 Uhr werde es jeweils eine Schweigeminute geben. Die Zeitpunkte markieren die Einschläge der Flugzeuge in die beiden Bürotürme und deren späteren Einsturz. Während der letzten beiden Gedenkminuten soll der Handel angehalten werden.

Bei der Amex hieß es, man werde ebenfalls vier Schweigeminuten einlegen. An der Nasdaq wird ähnlich verfahren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%