Volatile Phase im Vorfeld des großen Verfalls
Dax-Ausblick: Die Unruhe bleibt

Nervöse Anleger werden auch in der kommenden Woche das Bild am deutschen Aktienmarkt prägen. Die Talfahrt des Dax sollte nach Einschätzung von Aktienstrategen aber an Tempo verlieren.

HB FRANKFURT. „Das ist eine gesunde Korrektur“, beschreibt Volker Borghoff von HSBC Trinkaus & Burkhardt den jüngsten Kursrutsch an der Börse. „Ich sehe noch keine nachhaltige Trendwende nach unten.“ Dennoch gebe es ein Restrisiko, dass der Dax in der nächsten Woche um weitere drei bis vier Prozent absacken könnte. „Das gröbste der Korrektur dürften wir aber schon gesehen haben“, prognostizierte Borghoff.

Der Leitindex hat seit seinem Sieben-Jahres-Hoch zu Wochenbeginn bei 8 010 Zählern mehr als sechs Prozent verloren.

Am Freitag war der Dax sogar kurz unter die Marke von 7 500 Zählern gefallen. „Die Aussagen der Notenbanken zum Thema Inflation verunsichern derzeit die Anleger“, begründete Borghoff die angesichts des wochenlangen Höhenflugs an den Aktienbörsen erwartete Konsolidierung.

Nach Ansicht von Tobias Basse von der NordLB sind viele Investoren nervös. „Eine Tendenz zur Gewinnabsicherung ist zu beobachten“, sagte er. Da jedoch bereits einige Luft aus den Aktienkursen entwichen sei, rechnet Basse mit einer Stabilisierung des Marktes.

Für Aktienexperte Berndt Fernow von der Landesbank Baden-Württemberg werden die Anleger nicht so schnell wieder in Hochstimmung verfallen. „Die positiven Anregungen aus der Unternehmensberichtssaison sind vorbei“, sagte er. „Der Markt tritt in eine Korrekturphase ein, die länger andauern könnte, als die zweiwöchige Phase im Frühjahr.“

Seite 1:

Dax-Ausblick: Die Unruhe bleibt

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%